Oldenburger Start-up-Zentrum veranstaltet Ideenwettbewerb

Gründerinnen und Gründer mit innovativen Geschäftsideen in den Bereichen Energie, Gesundheit und Klima können sich für das dritte Förderprogramm des GO! Start-up Zentrums Oldenburg bis zum 15. Februar 2019 bewerben.
Weiterlesen

OmniBot, Spaactor und Valispace unter den Top 100 innovativsten Startups Deutschlands

Das Startup-Magazin „The Hundert“ veröffentlichte Ende November ihre neueste Auflage. Nachdem in der letzten Edition nur vielversprechende Startups innerhalb der Landeshauptstadt berücksichtigt wurden, befasst sich die aktuelle Version mit den 100 innovativsten Startups aus ganz Deutschland, darunter auch OmniBot (Oldenburg), Spaactor und Valispace (beide Bremen). Weiterlesen

Amagno: Eines der am schnellsten wachsenden deutschen Technolgieunternehmen

Das Oldenburger Startup AMAGNO, Anbieter für Enterprise Content Management Software, wurde mit dem Deloitte Technology Fast 50 Award ausgezeichnet. Deloitte bewertet AMAGNO mit über 350% Wachstum als eines der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland.

Die Preisträger des Technology Fast 50 Awards sind die am schnellsten wachsenden Unternehmen der Branchen Hardware, Software, Kommunikation, Media & Entertainment, Healthcare & Life Sciences, Environmental Technology und FinTech. Die Platzierungen basieren auf dem prozentualen Umsatzwachstum der letzten vier Geschäftsjahre. Weiterlesen

Oldenburger Start-up Zentrum startet zweite Förderrunde

Kürzlich ist die zweite Runde im aktuellen Förderprogramm des GO! Start-up Zentrums gestartet. Fünf neue Geschäftsideen nutzen nun intensiv die kommenden vier Monate um auf dem Markt Fuß zu fassen. Die Gründerprojekte, die sich zuvor qualifizieren mussten, erhalten im TGO Arbeitsräume und eine besonders intensive  Betreuung mit Workshops, Coaches und Mentoren (Gesamtwert über 40.000 EUR pro Team). Themenschwerpunkte dabei sind Energie, Gesundheit und Klima.

Weiterlesen

MOIN: Das Bremer Startup Festival nimmt Fahrt auf

Bremens Startup Communitiy hat mit dem Festival „MOIN Startp Camp“ Großes vor. Nun wird die Planung konkreter und erste Informationen sind öffentlich: Am 7. und 8. März wird Bremen zur Startup-Hochburg: 2 Tage, 3 Areas, 40 Speaker, 100 VCs und 2.000 Gründer/innen.

Weiterlesen

Aktueller Startup-Report zählt sechs Unicorns in Deutschland

Laut einer aktuellen Studie gibt es sechs deutsche Startups mit einer Unternehmensbewertung von über einer Milliarde Dollar. Neu hinzugekommen sind die Unternehmen Biontech und Flixbus. Die weiteren deutschen Einhörner sind: Auto1 Group, check24, curevac und Global Fashion Group.

Weiterlesen

Oldenburger Start-up-Zentrum sucht Gründungsideen

Gründerinnen und Gründer mit innovativen Geschäftsideen in den Bereichen Energie, Gesundheit und Klima können sich für das zweite Förderprogramm des GO! Start-up Zentrums Oldenburg bis zum 15. September 2018 bewerben.
Weiterlesen

Wandeldarlehen: Standardvertrag zum kostenlosen Download

Wandeldarlehen haben durch ihre Sonderstellung zwischen Fremd- und Eigenkapital sowohl für Startups als auch für Investoren besondere Vorteile gegenüber anderen Finanzierungsformen und werden daher zunehmen für die Startup-Finanzierung genutzt. Trotzdem gibt es einige Fallstricke bei dieser Finanzierungsform zu beachten, die einen rechtssicheren Rahmen besonders erforderlich machen.

Eine Rechtsberatung ist jedoch nicht gerade günstig und Vertragsvorlagen aus dem Internet sind kaum zu finden bzw. ist deren Qualität schwierig einzuschätzen. Aus diesem Grund haben das Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) und der Bundesverband Deutsche Startups e.V. das German Standards Setting Institute (GESSI) gegründet, um standardisierter Rechtsdokumente zu erarbeiten. Durch die Kooperation beider Verbände ist gewährleistet, dass Vertreter beider Vertragsparteien – also Start-ups und Investoren – die Dokumente gemeinsam erarbeiten, so dass ein fairer Interessenausgleich zustande kommt.

Weiterlesen

NWZ Mediengruppe partizipiert am 285 Millionen Rekord-Exit von Finanzcheck.de

Die Beteiligungsholding der Oldenburger NWZ-Mediengruppe (NWZ Digital) hat ihre Anteile am Finanzportal Finanzcheck.de an den Online-Portalbetreiber Scout24 verkauft. Im September 2013 war NWZ Digital eingestiegen und hielt zuletzt einen Anteil von 4,1 Prozent. In den vergangenen Jahren konnte sich das 2012 gegründete Hamburger Startup Finanzcheck.de erfolgreich entwickeln und die Umsätze von 4,1 Millionen Euro im Jahr 2013 auf 35 Millionen Euro im Jahr 2017 steigern.

Mit Finanzcheck.de erwirbt die Scout-Gruppe für 285 Millionen Euro einen der drei größten deutschen Player im Bereich der Kreditvermittlung (neben Smava und der Check24-Gruppe). Finanzcheck.de bietet neben dem Kerngeschäft als Kreditvermittlungsportal für Endkunden auch Softwarelösungen und Kreditvermittlung auf White-Label-Basis. Darüber hinaus kooperiert Finanzcheck.de über die eigene Technologieplattform für Verbraucherfinanzierung mit Affiliate-Webseiten, Point-of-Sale Finanzierungspartnern und Partnernetzwerken in Deutschland. Für die Scout-Gruppe ergeben sich aus der Übernahme Möglichkeiten der Kreditvermittlung im Autobereich für Autoscout sowie im Bereich der Verbraucherkredite, was rund um die Plattform Immoscout interessant ist.

Weiterlesen

Die Bewerbung für den Startups@Reeperbahn Pitch 2018 ist gestartet!

Auch 2018 kämpfen wieder Startups aus ganz Europa um ein 150.000 Euro Mediabudget der WELT sowie eine Reise zum SXSW-Festival nach Texas. Wir sagen euch, wie ihr dabei sein könnt!
Zum sechsten Mal sind junge, innovative Unternehmen aus ganz Europa eingeladen, ihre Ideen und Geschäftsmodelle auf dem Kiez zu präsentieren. Schauplatz hierfü ist der legendäre Musikclub Gruenspan. Dort werden am 19. September fünf Startups stehen und eine hochkarätige Jury sowie ein erlesenes Fachpublikum begeistern.

Weiterlesen