28.08 – 02.10.2018 – Innovationsmanagement – Praktische Ansätze für Wissenschaft und Wirtschaft

Innovative Ideen sind der Schlüssel für neue Produkte, Dienstleistungen und Verfahren. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung und Steigerung der nationalen und internationalen Wettbewerbsfähigkeit eines Wirtschaftsraums und sind Abbild des sozialen, ökonomischen und technologischen Wandels. Wie können innovative Ideen generiert und weiterentwickelt werden? Was sind typische Probleme im Innovationsprozess und wie läuft dieser ab? Wie lässt sich Feedback möglichst früh und nutzenstiftend einholen?
Das Qualifizierungsprogramm bietet Ihnen eine Vielzahl innovationsförderliche Ansätze, z.B. Design Thinking oder Business Model Canvas. Zudem geben wir Ihnen einen Überblick zu den wesent­lichen Rahmenbedingungen für einen erfolgsverspre­chenden Innovationsprozess und gehen detailliert auf die einzelnen Bestandteile (Generierung, Bewertung und Schutz der Idee sowie Produktentwicklung,-test und -vermarktung) ein.

Quelle: istock / Peshkova

Veranstaltungstermine

Immer dienstags von 18.00 bis 20.00 Uhr an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

28. August 2018 / A01 0-005
Innovationsprozess und -strategien
Prof. Dr. Stephanie Birkner / Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

4. September 2018 / A01 0-005
Ideengenerierung und -bewertung
Dr. Christian Brömer

11. September 2018 / A01 0-005
Patente und Schutzrechte
Gunnar Siekmann / Jabbusch Siekmann & Wasiljeff Patentanwälte

18. September 2018 / A01 0-005
Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung
Benny Hartwig / GIZ gGmbH

25. September 2018 / A04 5-516
Produkttest und -vermarktung
Dörthe Roloff & Mario Leupold

2. Oktober 2018 / A01 0-005
Praxisberichte und Erfahrungsaustausch
Diverse Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft

Für wen ist das Angebot geeignet?

Wissenschaftler/innen an einer Hochschule bzw. einem Forschungsinstitut ermöglicht die Veranstaltungsreihe einen umfassenderen, wirtschaftlichen Blick auf ihr innovatives Forschungsvorhaben. Zudem können neue Ideen ausgelotet und Kontakte geknüpft werden.
Mitarbeiter/innen aus privatwirtschaftlichen Forschungs- und Entwicklungsabteilungen erhalten u.a. neue Ansätze für Generierung, Bewertung und Test von innovativen Produktideen. Darüber hinaus wird die Fach- und Methodenkompetenz ausgebaut.

Kosten

99 EUR für Mitarbeiter/innen von öffentlichen Einrichtungen (insbesondere Hochschulen und Forschungsinstituten)

199 EUR für Mitarbeiter/innen der Privatwirtschaft

Tickets können HIER gekauft werden.

Anmeldeschluss ist der 6. August 2018.

Veranstalter GIZ gGmbH

Die gemeinnützige GmbH, als An-Institut an der Universität Oldenburg setzt ihren Schwerpunkt unter anderem bei Veranstaltungen für junge Startups sowie einer stärker marktorientierten Gründungsberatung und Innovationsförderung. Zudem betreibt sie die Seite www.startups-nordwest.de, um einen Überblick über die Startup-Szene und die Aktivitäten derer in der Region Nordwest zu schaffen. Das Qualifizierungsprogramm findet in Kooperation mit der Universität Oldenburg und dem Gründungs- und Innovationszentrum statt, gefördert durch die Barthel Stiftung.