Beiträge

Oldenburg: Ein beliebter Standort für Gründerinnen und Gründer

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat einen interessanten Beitrag über den Gründungsstandort Oldenburg veröffentlicht. Dieser wird im Folgenden dargestellt bzw. kann auch direkt hier abgerufen werden.

Lipro Energy mit Gründerpreis des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums ausgezeichnet

Am 04. Dezember wurden die „DurchSTARTer“ des Jahres 2017 in Hannover prämiert. Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium verleiht diesen Award seit 2009 im zweijährigen Turnus an herausragende Gründerpersönlichkeiten in Niedersachsen. Das Oldenburger Team von der LIPRO Energy GmbH & Co. KG wurde von der Universität Oldenburg und der Oldenburgischen IHK vorgeschlagen und für seine innovative Idee mit dem 2.000 Euro dotierten Sonderpreis in der Kategorie „Green Economy“ ausgezeichnet.

Weiterlesen

Studierendenteam aus dem Nordwesten gewinnt internationales Gründer-Planspiel

Am Ende hatte der Nordwesten die Nase vorn: Beim internationalen Finale des Entrepreneurship Planspiels PriME-Cup errangen die Oldenburger Studenten Justus Lewald und Fynn Arvid Ackenhausen gemeinsam mit Neele Nessen, Studentin der Hochschule Emden/Leer, den ersten Platz. Das nordwestdeutsche Team setzte sich in mehreren Disziplinen gegen vier Gruppen aus Deutschland und Polen durch und kann sich nun auf eine professionelle Gründungsberatung freuen. Alle studentischen Teams hatten sich in den Monaten zuvor durch zwei Runden bis ins Finale gespielt, das kürzlich in der Schweiz ausgetragen wurde.

Weiterlesen

Philipp Lahm wird Kooperationspartner bei STARTUP TEENS

Die Non-Profit-Organisation STARTUP TEENS vergrößert mit dem Fußball-Weltmeister Philipp Lahm sein Unternehmernetzwerk. „Mir gefällt an STARTUP TEENS, dass junge Menschen kostenlos ermutigt und befähigt werden, ihre eigenen Ideen unternehmerisch umzusetzen, ganz gleich ob sie später einmal Gründer, Unternehmensnachfolger oder Angestellter werden wollen“, sagt der 34jährige Kapitän der Weltmeisterschaftsmannschaft und heutige Unternehmer über sein Engagement. „Dass dabei keine Rolle spielt, welche soziale Herkunft die Teenager haben, passt besonders gut zu meinem Ansatz der Jugendförderung“, unterstreicht Lahm seine Motivation.

Weiterlesen

05.12.2017 – Kellergespräche der UGO

Mit den Kellergesprächen möchte die UGO junge kreative Gründungsinteressierte sowie Startups und Unternehmerinnen und Unternehmer aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zusammenbringen und einen spannenden Austausch ermöglichen. Weiterlesen

Ehemaliges EXIST-Team erhält Förderung

Das Bremer Unternehmen abat AG beteiligt sich mit 51 Prozent am Oldenburger Software Start-up ID-IMPULS.

Weiterlesen

07.11.2017 – Kellergespräche der UGO

Mit den Kellergesprächen möchte die UGO junge kreative Gründungsinteressierte sowie Startups und Unternehmerinnen und Unternehmer aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zusammenbringen und einen spannenden Austausch ermöglichen. Weiterlesen

30.11. – 01.12.2017 TOPSIM Startup-Planspiel

Das  GIZ der Universität Oldenburg veranstaltet in Kooperation mit dem Ipro L der Hochschule Emden/Leer ein TOPSIM Startup-Planspiel für Studierende, WissenschaftlerInnen und GründerInnen.
Schlüpfe in die Rolle eines Start-ups, stelle Deine eigenen Surfbretter her und behaupte Dich im Wettbewerb!

Weiterlesen

Feierliche Eröffnung des akademischen Jahres

Am 19.10 wurde erstmals in einer gemeinsamen Veranstaltung der Universität Oldenburg und der Universitätsgesellschaft Oldenburg e.V. das Akademische Jahr feierlich eröffnet. Als Festredner sprach Altkanzler Gerhard Schröder. Auch sieben Oldenburger Startups hatten die Möglichkeit Ihre Ideen zu präsentieren.

Weiterlesen

16.10.2017 – Zukunft[s]unternehmen Nordwest: Logistik und Innovation

„Zukunft[s]unternehmen Nordwest“ ist eine Kooperation der Universitäten Bremen und Oldenburg. Ziel ist, im Bereich des Wissens- und Technologietransfers die Beziehungen der Universitäten miteinander und mit der regionalen Wirtschaft zu stärken, vorhandene Synergien zu nutzen sowie neue Wege und Formate des Austausches zu finden. Weiterlesen