23.-24.02.2021 – Zukunftsworkshop Gesundheit

Wie sieht die Zukunft im Bereich Gesundheit aus? Wie bleiben wir gesund? Wie werden Krankheiten diagnostiziert, behandelt und an wen wenden wir uns dafür? Wenn das Fragen sind, die du dir selbst schon einmal gestellt hast oder du dich im Allgemeinen für die Gestaltung der Welt von morgen interessierst, bist du bei dieser Veranstaltung genau richtig.

Am 23. und 24.02.2021 werden wir in einem digitalen Zukunftsworkshop gemeinsam verschiedene Szenarien erarbeiten, wie sich die Gesundheitsbranche in den kommenden Jahren entwickeln könnte. In interdisziplinären Teams werden wir verschiedene Aspekte der Gesundheitsbranche von morgen kennenlernen und daraus Ideen für Geschäftsmodelle der Zukunft entwickeln. Diese könnten dann in Startup Ideen münden und von Dir weiter entwickelt werden.

Du bekommst alle Materialien zu dir nach Hause geschickt und kannst dann live per Videokonferenz an dem Workshop teilnehmen. Gerne könnt ihr euch bereits als Team mit bis zu fünf Personen anmelden; du kannst aber auch als Einzelperson teilnehmen und wirst einer Gruppe zugeordnet. Für die Teilnahme sind keine medizinischen Vorkenntnisse nötig. Sei offen für Neues und entwickle die Zukunft der Gesundheit!

Alle relevanten Daten auf einen Blick

Wann? 23. + 24.02.2021 14 – 18 Uhr

Wo? Virtuell über Big Blue Button, daher bitte Webcam und Mikrofon anschließen

Kosten: keine

Anmeldung: bis zum 14.02.2021 per Mail an giz@uol.de

Bitte nenne uns deinen Namen und deine vollständige Adresse, damit wir dir die Materialbox zukommen lassen können. Wenn ihr im Team teilnehmt, könnt ihr uns auch eine Anmeldung für die ganze Gruppe inklusive Namen und Adressen schicken.

Wir freuen uns, mit euch einen Blick in die Zukunft der Gesundheitsbranche zu werfen!

Veranstalter: Das Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ) des Referats Forschung und Transfer an der Universität Oldenburg dient als zentrale Anlaufstelle für Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Alumni der regionalen Hochschulen, die sich für das Thema Gründung interessieren. Es bietet Gründungsinteressierten professionelle Beratung, auch zu Fördermitteln, Coaching und Qualifizierung sowie Mentoring im Rahmen der Gründung.